18.10.2018

Europäische Hornhautforschung: Neues Informationsvideo online

Netzwerkprojekt stellt seine Arbeit vor

Quelle: COST Association
Quelle: COST Association

Ein neues Informationsvideo zeigt den Erfolg und die Strukturen des EU COST Action "Joining Forces in Corneal Regeneration“, einem Netzwerkprojekt, das von 2014 bis 2018 von der Europäischen Union unterstützt worden ist. Ziel des Projekts unter Leitung des Zentrums für Augenheilkunde der Uniklinik Köln war es, die Forschung im Bereich künstliche Hornhaut zu unterstützen und ein paneuropäisches Netzwerk von Hornhautforschern zu bilden. Größter translationaler Erfolg ist eine derzeit an der Uniklinik Köln laufende klinische Studie zur Anwendung von Biocorneas aus Fischschuppen als Hornhautersatz im Notfall.

Informationsvideo auf YouTube

Nach oben scrollen