Kontakt- & Sklerallinsenanpassung

Im Kontakt- und Sklerallinsenlabor erfolgt die Anpassung der Kontaktlinsen bei Kindern nach Kataraktoperation, nach schweren Verletzungen, bei Aniridie, einer seltenen angeborenen Erkrankung der Iris. Des Weiteren werden therapeutische Kontaktlinsen angepasst und es wird ein Bildgrößenausgleich mit Kontaktlinsen vollzogen.

Priv.-Doz. Dr. Manuel Hermann

Priv.-Doz. Dr. Manuel Hermann

Sprechstunden
Montag bis Donnerstag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:30 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Standort: Augenklinik, Gebäude 34, 1. OG, Lageplan

Profil

Telefon
+49 221 478-4346 (Service Center)

Anpassung von formstabilen (harten), weichen Kontaktlinsen und von Speziallinsen

  • bei Aphakie (Linsenlosigkeit) bei Kindern und Erwachsenen
  • bei Keratokonus/Keratoglobus (Hornhautverdünnung und -verformung)
  • nach Keratoplastik (Hornhautverpflanzung)
  • bei Irregulärem Astigmatismus (Hornhautverkrümmung)
  • nach Augenverletzungen (Aniridie, Hornhautnarben, Iriskolobom, Albinismus)
  • Mehrstärkenkontaktlinsen
  • Verbandlinsen
  • Sklerallinsen
  • Okklusionslinsen (Verschlusslinsen)
  • Austauschsysteme

Wichtige Hinweise

Bitte bringen Sie einen Überweisungsschein zu jedem Quartal mit. Für Ihren Besuch benötigen wir Befunde vom Augenarzt, Brille, Brillenpass, Kontaktlinsen und Kontaktlinsenpass.

Das Team

Katja Behr, Orthoptistin, Augenoptikerin
Caroline Helbig, Orthoptistin, Augenoptikerin
Dr. Yaman Moalem, Assistenzärztin
Elke Langer, Krankenschwester, Administration
Laura Sauerbier, Augenoptik Meisterin
Prof. Dr. Philipp Steven, stellvertretende Leitung

Nach oben scrollen