02.07.2018
Augenheilkunde

Preis für mögliche neue Therapie bei Altersblindheit

Prof. Langmann erhält Dr. Gaide AMD-Preis

Prof. Dr. Thomas Langmann, Foto: Uniklinik Köln
Prof. Dr. Thomas Langmann, Foto: Uniklinik Köln

Univ.-Prof. Dr. Thomas Langmann, Direktor des Lehrstuhls für Experimentelle Immunologie des Auges am Zentrum für Augenheilkunde der Uniklinik Köln, wurde mit dem begehrten Dr. Gaide AMD-Preis ausgezeichnet. Die Verleihung fand am 23. Juni 2018 im Rahmen der Jahrestagung der Retinologischen Gesellschaft in Bonn statt. 

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird vergeben für exzellente Forschung im Bereich der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD), der Hauptursache für das Erblinden von über 60-jährigen Patienten in den westlichen Industrienationen. Für die sogenannte trockene Form der AMD gibt es bisher keine Therapie, so dass Patienten einem hohen Leidensdruck unterliegen.

Prof. Langmann und sein Team untersuchen einen Hemmstoff gegen chronische Entzündungsprozesse in der Netzhaut des Auges. Bei der AMD werden sogenannte Galektine, zuckerhaltige Eiweißverbindungen ausgeschüttet, die dann Immunzellen aktivieren, welche wiederum zu einem Absterben von Sehzellen beitragen. Die medikamentöse Blockade dieses schädlichen Kreislaufs soll zukünftig das Fortschreiten der AMD verlangsamen.

Nach oben scrollen