20.03.2019
Auszeichnung

Gestörtes Immunsystem bei Augenleiden

Retina-Suisse Award für Kölner Forscherin

Anne Wolf, Foto: Uniklinik Köln
Anne Wolf, Foto: Uniklinik Köln

Bei der Altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) führt ein überaktives Immunsystem zum Fortschreiten der Erkrankung bis hin zu Erblindung. Die Biologin Anne Wolf vom Lehrstuhl für Experimentelle Immunologie des Auges der Uniklinik Köln (Direktor: Prof. Dr. Thomas Langmann) hat nun ein Eiweiß identifiziert, das die übermäßige Abwehrrektion auslösen kann. In präklinischen Untersuchungen konnte das sogenannte TSPO-Protein gehemmt werden, wodurch der Erkrankungsverlauf deutlich verbessert werden konnte.  
 
Die Daten wurden auf dem Swiss Eye Research Meeting in Lausanne im Februar präsentiert und Anne Wolf wurde dafür mit dem Retina Suisse Award 2019 ausgezeichnet. Retinas Suisse ist eine schweizerische Vereinigung von Patientinnen und Patienten mit schweren Erkrankungen des Augenhintergrunds. Für die Patientenvereinigung ist die Studie ein wichtiger Beitrag, die Therapie dieser schwerwiegenden Augenerkrankung weiter zu verbessern.

Nach oben scrollen