13.11.2020
Fachgesellschaft DOG

Prof. Cursiefen neuer Generalsekretär

Für vier Jahre gewählt

Prof. Dr. Claus Cursiefen, Foto: Michael Wodak
Prof. Dr. Claus Cursiefen, Foto: Michael Wodak

Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) hat Univ.-Prof. Dr. Claus Cursiefen, Direktor des Zentrums für Augenheilkunde der Uniklinik Köln, auf ihrer 118. Jahrestagung in Berlin zum Generalsekretär der Gesellschaft gewählt – zunächst für vier Jahre. Als Generalsekretär hat der renommierte Augenspezialist die Aufgabe, die Kontinuität der Arbeit der DOG in Grundsatzfragen zu wahren. Ihm obliegt federführend die Pflege der Kontakte zu anderen Verbänden und Gesellschaften, den Kammern und der öffentlichen Verwaltung. Dem Generalsekretär ist ferner die Geschäftsstelle in München unterstellt. Prof. Cursiefen ist der vierte Generalsekretär in der Geschichte der Gesellschaft. Die DOG ist die sachverständige Vertretung der wissenschaftlichen Augenheilkunde und mit über 7.750 Mitgliedern die älteste augenfachärztliche Gesellschaft der Welt. Ziele für seine Amtszeit sind laut Prof. Cursiefen vor allem die Stärkung der augenheilkundlichen Forschung und die Internationalsierung der Gesellschaft.

Nach oben scrollen