AG Künstliche Hornhaut

Ko-Leitung: Prof. Dr. Claus Cursiefen

Wissenschaftlicher Fokus

Die Hornhaut ist, ähnlich einer Windschutzscheibe, verantwortlich für einen geordneten Lichteinfall in das Augeninnere. Sie bildet dabei gleichzeitig den Abschluss des Auges nach vorne und steht somit in direktem Kontakt mit der Umwelt. Durch solche äußeren Einflüsse aber auch durch angeborene Erkrankungen der Hornhaut kann es zu Hornhautschädigungen kommen, bei denen die erkrankten Hornhautanteile durch neues, gesundes Gewebe ersetzt werden müssen. Menschliches Spendergewebe hat, was die Verfügbarkeit, die Aufarbeitung und das Risiko der Krankheitsübertragung angeht, deutliche Nachteile. Prof. Björn Bachmann und sein Team untersuchen alternative Biomaterialien für den Ersatz von Hornhautgewebe. Der Schwerpunkt liegt bei diesen durch die Europäische Union geförderten Projekten auf kollagenhaltige Materialien.

Die Hornhaut selber besteht zum größten Teil aus Kollagen, weswegen mit kollagenen semisynthetischen Materialien eine gute Bioverträglichkeit und Integration in die verbleibende Hornhaut erreicht werden kann. Neben der Bioverträglichkeit untersucht und modifiziert die AG Künstliche Hornhaut aber auch Materialeigenschaften wie die physikalische und biochemische Stabilität. Zukünftig sollen gezielte Veränderungen an der Oberfläche solcher Membranen dazu führen, dass das Wachstum in der Deckzellschicht (Hornhautepithel) und somit die Wundheilung nach der Implantation solcher Biomaterialien verbessert wird. In Zusammenarbeit mit dem Direktor der Augenklinik, Prof. Claus Cursiefen, sollen so Materialien identifiziert und hergestellt werden, die bereits in naher Zukunft bei der Therapie von Hornhauterkrankungen beim Menschen eingesetzt werden können.

Forschungsförderung: EU COST BM1302 „Joining Forces in corneal regeneration“

Publikationen

Dunn MW, Nishihara T, Stenzel KH, Branwood AW, Rubin AL (1967) Collagen-derived membrane: corneal implantation. Science 157:1329-1330

Fagerholm P, Lagali NS, Merrett K, Jackson WB, Munger R, Liu Y, Polarek JW, Söderqvist M, Griffith M (2010) A biosynthetic alternative to human donor tissue for inducing corneal regeneration: 24-month follow-up of a phase 1 clinical study. Sci Transl Med 2:46ra61

Fagerholm P, Lagali NS, Ong JA, Jackson WB, Polarek JW, Suuronen EJ, Liu Y, Brunette I, Griffith M (2014) Stable corneal regeneration four years after implantation of a cell-free recombinant human collagen scaffold. Biomaterials 35:2420-2427

Fuchsluger T, Salehi S, Petsch C, Bachmann B (2014) Neue Möglichkeiten der Augenoberflächenrekonstruktion mit Membranen aus Kollagen und biokompatiblen Elastomernanofasern. Der Ophthalmologe im Druck

Petsch C, Schlotzer-Schrehardt U, Meyer-Blazejewska E, Frey M, Kruse FE, Bachmann BO (2014) Novel collagen membranes for the reconstruction of the corneal surface. Tissue Eng Part A

Dissertationsangebote

Ständig werden motivierte Studentinnen und Studenten für experimentelle, aber auch klinisch-pathologische, statistische Doktorarbeiten gesucht. Eine Hospitation in unserer Arbeitsgruppe ist sehr gerne möglich. Bei Interesse können Sie sich gerne an obige Kontaktadresse wenden.

Nach oben scrollen